{rezension} love - fünf geschichten über die liebe - ruth rahlff, anne hoffmann, andreas thamm, mario fesler & antje leser

Jede Liebesgeschichte ist anders, und doch haben sie alle eines gemeinsam: ganz große Gefühle. Egal ob es darum geht, den Schwarm auf einer Party endlich nach einem Date zu fragen, mit einer verflossenen Liebe fertig zu werden oder unfreiwillig als Theaterschauspieler durchzustarten, nur um ein Mädchen für sich zu gewinnen. Manchmal gibt es auch ein Davor und ein Danach und manchmal braucht es die Vogelperspektive, um die richtige Richtung zu finden. Die Geschichten in diesem Buch erzählen von der Liebe, ihren atemberaubenden, schönen Momenten, aber auch von den traurigen Augenblicken.
(Klappentext)


1) Ein zerbrochenes Herz ist ein zerbrochenes Herz ist ein zerbrochenes Herz - Ruth Rahlff
Gleich die erste Liebesgeschichte hat mir ziemlich gut gefallen. Nach einem Liebeskummer erlebt die Protagonistin etwas ganz Besonderes, das für eine kurze Zeit ihr Leben völlig einnimmt. Ich mochte es sehr, dass bei dieser Kurgeschichte magischer Realismus eine Rolle gespielt hat und das Ende war total passend.


2) Rot ist die unbequemste Farbe - Anne Hoffmann
In "Rot ist die unbequemste Farbe" geht es um die Bedeutung von einem Kuss an Silvester, das Verliebt-Sein und vor allem Freundschaft war ein zentraler Aspekt und genau das war toll überzeugend gemacht.


3) Nicht in diesem Universum - Andreas Thamm
Diese Geschichte war leider nicht so richtig meins. Das Geschehen in Bezug auf den Theater-Aspekt und wie sich der Protagonist dadurch verändert hat fand ich nicht schlecht. Aber die Liebesgeschichte selbst hat mir leider überhaupt nicht gefallen und Benny kam eher ein bisschen unsympathisch rüber.


4) Davor/Danach - Mario Fesler
Mit einer leicht melancholischen Atmosphäre beschreibt der Autor in zwei Zeitebenen die Entwicklung einer zarten Liebesgeschichte und deren Ende. Die ganze Kurgeschichte wirkte auf mich sehr authentisch und ich fand es super gelungen zu erfahren, warum sich Mila und Simon getrennt haben. 
Manche Beziehungen sind vielleicht nicht für die Ewigkeit bestimmt, aber wer weiß, was die Zukunft bringt. 


5) Liebe in Zeiten von Corona - Antje Leser
Sich während Corona zu verlieben, ist alles andere als einfach. Wie das trotzdem passieren kann, erzählt diese Geschichte auf einer eher ungewöhnliche Weise, die man sich ohne Hindernisse durch Covid kaum vorstellen kann und dadurch umso einzigartiger wird. 


Zusammen sind die fünf Kurzgeschichten eine tolle Mischung von Liebesgeschichten. Mich hat begeistert, welche verschiedenen Thematiken angesprochen wurden und dass es jeder der Autor*innen geschafft hat, auf wenigen Seite eine jeweils so besondere Geschichten zu erzählen. Erste Liebe, Trennung, Diversität, Zurückweisung und LGBTQ+ sind Teil der fünf Geschichte über die Liebe.


Vielen Dank an den Magellan-Verlag für die
Bereitstellung des Rezensionsexemplares.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar :)

Hinweis : Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der
Datenschutzerklärung von Google.