{rezension} herz aus schatten - laura kneidl

Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein …
(Klappentext)


Laura Kneidl konnte mich bis jetzt mit jedem ihrer Bücher begeistern und so wollte ich natürlich unbedingt auch ihr neustes Buch lesen.
Direkt den Einstieg fand ich toll, man lernt Kayla kennen, die sehr bald durch eine Zeremonie ihr eigenes Monster bekommen soll, um mit diesem gemeinsam die Stadt Praha als Bändigerin zu beschützen. Kayla würde am liebsten gar keine Bändigerin sein, hat aber keine andere Wahl.
An der Akademie muss sie dann mit ihrem Schattenwolf trainieren und mit der Zeit merkt Kayla, dass ihr Monster doch irgendwie mag und gibt ihm den Namen Lilek. Doch als er als Mensch vor ihr steht und hat Kayla mit einer ganz anderen Herausforderung zu kämpfen.
Kayla mochte ich als Protagonistin richtig gerne, ihre Gedanken und Gefühle waren gut nachvollziehbar und ich fand ihre Art einfach sehr sympathisch. Sie lässt sich nicht alles gefallen und und zeigt sich charakterlich stark und mutig. Mir hat es total viel Spaß gemacht, sie zu begleiten und die Ereignisse mit ihr zu erleben.
Auch Lilek habe ich direkt in mein Herz geschlossen - als Monster und als Mensch. Es war toll, dass er ein so tiefgründiger und facettenreicher Charakter war. Neben Kayla und Lilek gab es auch überzeugende Nebencharaktere mit Marek, Alexandr oder Jakub.
Mit der Stadt Praha und den verschiedenen Monstern hat das Buch ein faszinierendes, interessantes und düsteres Worldbuilding. Die einzelnen Monster waren sehr gut ausgearbeitet und ich finde es richtig cool, dass Illustrationen zu den Schattenläufern, Knochenträgern, Blutgängern und Dunkelwebern auf der Website der Autorin gibt.
Die Liebesgeschichte war total schön und besonders und die Entwicklung war toll gemacht. Trotzdem stand sie eher im Hintergrund, was ich gut umsgesetzt fand, und Kayla und Lilek waren super zusammen.
Spannend, fesselnd und actionreich war die Handlung. Es gab immer wieder überraschende Momente und gefährliche und konfliktreichere Szenen durch die wilde Jagd.
Wie gewohnt war der Schreibstil von Laura Kneidl toll zu lesen. Das Buch hat mich total gepackt, ich wollte es kaum aus der Hand legen und konnte mir die Welt gut bildlich vorstellen.


Hat mir unglaublich gut gefallen und für mich jetzt schon ein Jahreshighlight. Ein faszinierendes Worldbuilding, düstere Monster und eine super Protagonistin.


Vielen Dank den Carlsen-Verlag und Lovelybooks für die
Bereitstellung des Rezensionsexemplares im Zusammenhang mit der Leserunde.







Die Monster aus "Herz aus Schatten" - Quelle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar :)

Hinweis : Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der
Datenschutzerklärung von Google.