{rezension} save me from the night - kira mohn

https://www.rowohlt.de/paperback/kira-mohn-save-me-from-the-night.html
Seanna liebt das Meer. Nein, sie braucht es sogar. Nur wenn sie tief die salzige Luft einatmet, nur wenn sie sich ganz vom Geräusch der Wellen erfüllen lässt, kommen ihre Gedanken zur Ruhe. Dann kann sie für kurze Zeit vergessen, was vor einem Jahr passiert ist. Daher geht sie jede Nacht, sobald ihre Schicht im einzigen Pub des kleinen irischen Dorfes Castledunns vorbei ist, hinunter zum Strand – bis sie dort Niall Kennan begegnet, ihrem neuen Chef. Gegen ihren Willen fühlt sie sich von dem ruhigen Mann mit den faszinierenden Tattoos angezogen, und im Licht des Mondes beginnt etwas, das Seannas sorgsam errichtete Mauern einzureißen droht …
(Klappentext)


 
In "Show me the Stars" hat man Seanna als Leser schon kurz kennengelernt. Sie arbeitet als Kellnerin im einzigen Pub in Castledunns und auch wenn sie nett und freundlich zu allen ist, lässt sie doch kaum jemanden richtig an sich heran. Allein Dean - der Barkeeper und Besitzer des Bradys - ist ein echter Freund für sie geworden, und ausgerechnet er verlässt die Stadt und vorerst soll Niall den Pub übernehmen. 
Zunächst ist Seanna deswegen nervös, sie fühlt sich jedoch schnell zu Niall hingezogen. Aber zum einen ist er ihr neuer Chef und zum anderen will Seanna keine Beziehung. Zu groß ist ihre Angst verletzt und enttäuscht zu werden. Das hängt vor allem mit ihrer Vergangenheit zusammen, von der keiner in Castledunns weiß. 
Von Anfang an war mir Seanna ziemlich sympathisch, nur nach kurzer Zeit erfährt man, warum sie in Castledunns so wenig von sich preis gibt und immer noch durch vergangene Ereignisse belastet ist. Sie tat mir unfassbar leid, dass sie all das durchmachen musste und nicht einmal mit der Sache abschließen kann. Denn auch wenn sie ihre Heimatstadt verlassen hat und vor einem ganz bestimmten Menschen geflüchtet sind, sind zwei andere Menschen, die ihr super wichtig sind, immer noch in ständiger Gefahr. 
Und Niall erweckt in ihr den Wunsch, sich ihm anvertrauen zu können und jemanden an ihrer Seite zur haben, der sie liebt und für sie da ist. Seanna stellt schließlich aber auch fest, dass mit einem größeren Problem zu kämpfen hat. 
Die Nebencharaktere in dem Buch haben mir auch total gut gefallen, besonders Emmy habe ich in mein Herz geschlossen und ich fand es super, dass auch Liv und Kjer kurz vorgekommen sind.
Wie auch schon im ersten Teil der "Leuchtturm"-Trilogie war der Schreibstil von Kira Mohn wieder sehr schön. Ich konnte mir super gut Castledunns und seine Bewohner vorstellen und die Geschichte von Seanna und Niall hat mich berührt und gefesselt. 
Die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam über das ganze Buch hinweg in nur kleinen Schritten und genau das mochte ich ziemlich gerne. Das ist realistisch herübergekommen und hat toll zu den beiden gepassrt.


 
Fand ich genauso toll wie den ersten Band. Richtig gut geschrieben, mit einer wunderschönen Kulisse und überzeugenden Charakteren. Ich habe das Buch super gerne gelesen.

 


 
Save me from the Night
Find me in the Storm


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar :)

Hinweis : Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der
Datenschutzerklärung von Google.