{rezension} maddie - immer das ziel im blick - katie kacvinsky

https://www.luebbe.de/boje/buecher/jugendbuecher/maddie-immer-das-ziel-im-blick/id_3432685


Nachdem Maddie das Detention Center überstanden hat, kehrt sie zurück nach Hause. Von hier aus möchte sie den finalen Kampf gegen die Digital School ausfechten. Während Justin viel durchs Land reist, schließt sich Jax neu der Gruppe an. Nicht nur sein Wissen ist für den Widerstand wertvoll; in brenzligen Situationen ist es mehrmals er, der Maddie hilft, nicht wieder in Gefangenschaft zu geraten. Eine Abstimmung über das System der Digital School steht an und die Gegner moblisieren alle Kräfte, um zu gewinnen. Doch können sie sich gegen die Übermacht der Befürworter durchsetzen ?
(Klappentext)




Der Einstieg den diesen Abschluss der Triologie fiel mir nicht sehr leicht. Der vorherige Band war jetzt 2 1/2 Jahren her und ich hatte Schwierigkeiten mit den Namen und dessen zugehörigen Charakterzügen der Nebencharaktere.
Gut gefallen hat mir, dass zwischen den einzelnen Kapiteln immer wieder Tagebucheinträge von Maddie zu finden waren.
Auf den ersten Seiten wird dem Leser wieder bewusst, wie künstlich die Welt ist, kaum etwas ist echt, noch nicht mal die Rosen im Vorgarten, vieles aus Plastik und überall Technik.
Zitat : ''Geduld war eine unnötige Tugend. Wann immer jemand eine Bemerkung machte, die mir nicht gefiel, konnte ich die Person ausradieren. So unwichtig waren mir Menschen damals. ''
Den ersten Teil des Buches fand ich eher langweilig, es waren nur Treffen, Planungen, Kontakte und Situationen mit Maddies Familie. Erst nach ungefähr der Hälfte des Buches kam wieder Aktion vor, und nicht zu kurz.
Maddie fand ich als Charakter okay, es ist interessant durch ihre Augen zu gucken. Justin hat mir in diesem Teil deutlich gefehlt, er hatte nur wenige Szenen und diese waren auch oft sehr kurz. Dafür kommt als neuer Charakter Jax hinzu, der mir nicht so ganz sympathisch war, er ist eine Freinatur und nimmt sich auch manchmal zu wenige Verpflichtungen.
Bei der Handlung der Geschichte stellt sich immer wieder die Frage, wer der wirkliche Feind ist und wer auf der eigenen Seite steht und wie viele Erfolgsaussichten der Kampf gegen die DS hat.
Komisch fand ich ein wenig, dass sowohl Maddie als auch Jax den Menschen eins der vier Elemente wie Wasser als Charaktereigenschaften zu geschrieben haben. Das fand ich irgendwie schräg.
Interessant fand ich auch, welchen innerlichen Kampf Maddie führt, dem Herzen zu folgen, Hoffnung, und wann weiter und wie lange kämpfen.
Zitat : '' Ethik ist der natürliche Feind jeden Fortschritts. ''
Das Ende hat mir überhaupt nicht gefallen, irgendwie hat es für mich nicht richtig gepasst und ich fand es vermittelte nicht die Botschaft, für die Liebe zu kämpfen und mehr durchzustehen, sondern eher viel mehr auf sich selbts zu achten. Natürlich keine durch und durch schlechte Botschaft, aber für mich definitiv nicht das richtige Ende.


Insgesamt ein guter Abschluss, mit aber auch Schwächen und ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar :)