{rezension} die schatten von london - in memoriam - maureen johnson




Nachdem Rory den Jack-the-Ripper-Doppelgänger in einem finalen Kampf vernichtet hat, ist sie selbst zu einem menschlichen Terminus geworden. Sie hat nun die zweifelhafte Gabe, Geister durch bloße Berührung eliminieren zu können. Genau das macht sie unendlich wertvoll für die Shades – die Internationale Sondereinheit von Geisterjägern. Denn eine neue Serie von mysterösen Mordfällen versetzt ganz London in Angst und Schrecken. Und diese neuen Fälle sind tatsächlich noch wahnsinniger als die Ripper-Morde. Rory erkennt schnell: Wahnsinnige Zeiten verlangen wahnsinnige Lösungen. Aber wird sie die Shades von ihren Methoden überzeugen können?
(Klappentext)



Spoiler können enthalten sein, da es sich um den zweiten Teil einer Reihe handelt.
Der Einstieg in diesen Teil war sehr gut und der Leser war sofort wieder mitten im Geschehen drin. Sofort fällt einem auch auf, dass die Ereignisse im ersten Band Rory verändert haben. Sie wirkt unsicher, teils überfordert (mit der Situation wieder zurück in Wexford zu sein), verloren und oft auf der Suche nach Normalität. Dass sie wegen der Geisterjagd Geheimnisse vor ihren Freunden hat und generell oft Lügen muss, macht die Sache für sie auch nicht leichter.
Vom Schreibstil her liebe ich einfach Rorys Art, wie sie das Geschehen erzählt und manchmal ihre Annekdoten erzählt, finde ich einfach köstlich.
Der erste Teil von diesem Teil ist weniger actionreich als der vorherige Band, was aber gut ist und dem Leser eine kleine Atempause bietet. Dagegen wird es ab Mitte zum Ende immer actionreicher und spannender.
Zitat : '' Wenn dir etwas wirklich Schlimmes zustößt, sind deine Sinne anschließend wahnsinnig geschärft. Du spürst, wenn etwas nicht stimmt, und reagierst wie ein hochempfindlicher Senor auf eventuell gefährliche Situationen. ''
Im Gegensatz zum ersten Teil waren eher die Geistersuche und Geisterjagd im Zentrum, dieses mal ist es aber Rory, die im Vordergrund steht.
Die Charaktere gefallen mir genauso gut wie im ersten Teil, aber das Internet und ihre Freunde dort rücken mehr in den Hintergrund. Auch die Truppe der ''Shades'' habe ich mittlerweile sehr lieb gewonnen und mag sie einfach in ihrer ganzen Art. Als einziger richter neuer Charakter kommt Rorys neue Theraupeutin ins Spiel, die ich übrigens schon vom ersten Augenblick an komisch, durchgeknallt und undurchschaubar fand.
Generell hat mir an dem Buch gefallen, dass es London spielt und auch gut, dass ich die Frage stellt, wieso Geister an bestimmten Orten auftauchen oder wo sie erstmal nach ihrem Tod erscheinen.
Zitat : '' Genaugenommen hatte ich den Punkt, an dem mich noch irgendwas überraschen durfte, längst überschritten. ''



Ein würdiger Nachfolger und macht Lust darauf mit Rory und den Shades Geister suchen und jagen zu gehen. :)




Kommentare:

  1. Naa
    Meine Freundin liebt diese Reihe. Ich hoffe ich komme auch bald dazu sie zu lesen. Dein Blog gefällt mir übrigens echt super!
    Alles Liebe
    Lena<3 von http://cakebooks-blog.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du solltest sie unbedingt lesen. :)
      Vielen lieben Dank, dass freut mich ! :)
      Lg Callie

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Dankeschön für deinen Kommentar :)