{rezension} ein kuss aus sternenstaub - jessica khoury

»Er ist die Sonne und ich bin der Mond.«
SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.
(Klappentext)


Ein Buch über eine Dschinny und einen Dieb und ihrer ganz besonderen Geschichte, das klang einfach super und ich musste es unbedingt lesen. Vorab kann ich sagen - ich habe es geliebt.
Allein der Einstieg war toll gemacht, Zara ist seit Ewigkeiten in ihrer Lampe und dann taucht auf einmal Aladdin und verändert ihre komplette Situation.
Ich mochte Zara und ihre Art direkt gerne und wie sie die Welt als eine Dschinny sieht. Sie wirkte trotz ihrer Bindung an die Lampe und an ihren Gebieter, stark, auch selbstbewusst und mit einem eigenen freien Willen.
Ich fand ihre Fähigkeiten als Dschinny und alles was damit zusammenhängt richtig gut gemacht, dass es verschiedene Arten von Dschinn gibt und vor allem ihre Verwandlungskünste. 
Von der anderen Dschinn wird sie als Verräterin und "böse" bezeichnet und auch in Schriften wird nicht sonderlich gut über sie gesprochen. Ich hatte allerdings nie das Gefühl, dass Zara genau so ist. Nämlich, dass mehr dahinter steckt und ein gutes Herz hat. Ihre Vergangenheit fand ich gut dargestellt und ihren Wunsch nach Freiheit nachvollziehbar.
Der Klappentext hatte noch nicht allzu viel von der Geschichte verraten, genau das fand ich super und die Handlung selbst konnte mich super von sich begeistern. Ich mochte, wie sie sich entwickelt hat, welche Rolle Aladdins Wünsche gespielt haben und was Zara und er gemeinsam erlebt haben. Es war oft spannend und auch actionreich, vor allem gegen Ende hat die Geschichte  nochmal richtig an Fahrt aufgenommen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. 
Die Liebesgeschichte fand ich toll, die beiden waren süß zusammen, obwohl sie ganz verschieden sind, haben sie sich gleich gut verstanden und waren gleich ein super Team. Auch die Hindernisse dabei waren überzeugend gemacht und haben gut zu der Geschichte gepasst.
Aladdin war mir direkt sympathisch, er hatte charakterliche Tiefe und hatte etwas an sich, dass man ihn einfach mögen musste.
Ich habe schon mal ein Buch von der Autorin gelesen und da gefiel mir bereits ihr Schreibstil total gut. Sie schreibt flüssig, mitreißend, fesselnd und sehr bildlich. 


Abtauchen in eine magische und orientalische Welt mit einer einzigartigen und sympathischen Dschinny und einer tollen Liebesgeschichte. Neues Lieblingsbuch. 


Vielen Dank an den cbj-Verlag und das Bloggerportal 
für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.



1 Kommentar:

  1. Huhu meine Liebe!

    Ich habe es auch gerade gelesen und rezensiert - und sowas von geliebt! :D Definitiv eines meiner Highlights dieses Lesejahr. Schön, dass du da ganz meiner Meinung zu scheinen seins. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Dankeschön für deinen Kommentar :)