{rezension} the mistake - niemand ist perfekt - elle kennedy

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.
(Klappentext)


Nachdem mir "The Deal - Reine Verhandlungssache" so wahnsinnig gut gefallen hat, musste ich unbedingt dieses Buch lesen.
Der Einstieg war gleich wieder gut, der Leser lernt Logan näher kennen, der schon öfters in dem vorherigen Band aufgetaucht ist und auch sein Problem, dass er auf die Freundin seinen besten Freundes steht. Daraufhin die erste Begegnung mit der Erstsemesterin Grace war auch richtig gut gelungen, es war total witzig und amüsant, wie die beiden Charaktere sich dort verhalten haben und was sie jeweils über die jeweilige Situation denken.
Denn das Buch wird aus der Sicht von Grace und Logan erzählt, was schön zu der Geschichte gepasst und mir gut gefallen hat. Und man merkt sofort, wie es zwischen ihnen knistert.
Grace als Protagonistin mochte ich ganz gerne. Sie schaut gerne Actionfilme, ist verknallt in Logan und redet viel, wenn sie nervös ist. Leider hat sie eine nicht ganz so tolle beste Freundin, mit der sie schon seit Jahren befreundet ist, die aber viel in der Freundschaft bestimmt, Grace nicht gut behandelt und sie eher in den Hintergrund schiebt. Damit hat mich Ramona schon ziemlich genervt und man hat mit Grace mitgefühlt, die ihren Platz an dem College dadurch noch nicht richtig gefunden hat.
Auch Logan war mir sympathisch, obwohl er vor der Begegnung mit Grace ein totaler Frauenheld ist und oft auf Partys geht. Es war echt süß, wie er sich um Grace bemüht und dabei nicht schnell aufgibt. Trotzdem war der Ärger von ihr auch defintiv berechtigt, weil sich Logan auch schon mal leicht dämlich verhält, was ihn aber auch menschlich wirken lässt.
Zudem hat er noch Probleme mit seiner Zukunft wegen seinem Vater und findet sich schon jetzt damit ab, seinen Traum nicht ausleben zu können. Diese Thematik war echt gut und authentisch dargestellt, es geht viel um Familie, Hilfe und Loyalität.
Toll fand ich auch, dass Garrett und oder Hannah, hin und wieder mal auftauchen, so was finde ich immer super.
Insgesamt konnte mich die Handlung auch überzeugen mit Kreativität, Humor und auch Konflikten. Der Schreibstil von Elle Kennedy war erneut top, oft witzig und das Buch ließ sich total schnell lesen.


Die Geschichte von Grace und Logan war einfach super. Schön, humorvoll und auch authentisch mit Problemen und Konflikten.



Vielen Dank an den Piper-Verlag für die
Bereitstellung des Rezensionsexemplares. 



The Mistake - Niemand ist perfekt
The Score - Mitten ins Herz
The Goal (engl. Titel)

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Tolle Rezi! :)
    Ich habe das Buch am Wochenende verschlungen und mir hat die Geschichte von Grace und Logan auch richtig gut gefallen! Jetzt kann ich es kaum noch erwarten, den dritten Band in den Händen zu halten :D

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Callie,

    tolle Rezension! :)
    Auch ich habe "The Mistake" gelesen und ich fand das Buch richtig toll. Zum Glück steht der Erscheinungstag vom dritten Band schon fest ;) Ich kann es trotzdem kaum noch erwarten :D

    Vielleicht willst du ja auch mal bei meiner Rezension vorbeischauen?
    http://jennybuecher.blogspot.de/2016/12/elle-kennedy-mistake-niemand-ist-perfekt.html

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Dankeschön für deinen Kommentar :)