{rezension} obsidian - schattendunkel - jennifer l. armentrout

Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.
(Klappentext)


Gekauft habe ich mir das Buch, weil mich eine meiner geliebten Leseproben so überzeugt hatte und deswegen ging ich mit hohen Erwartungen an das Buch. Und erst das Cover -> sooo schön.
Die Idee der Geschichte find ich auch immernoch cool, obwohl mich dann kleine Dinge irgendwie doch gestört haben.
Aber erstmal zu etwas positivem. Tolle Charaktere, interessante und teilweise sympathische Charaktere. Katy fanden, glaub ich auch so wie ich, die meisten Buchblogger auch schon sympathisch, weil sie auch eine Bücherbloggerin ist :). So konnte ich mich zumindestenz gut mit ihr idenfizieren oder auch Mitleid mit ihr haben, wenn zum Beispiel die nächste Buchhandlung oder die nächste Bücherei eine Reise weit weg ist.
Amüsant waren auch die vielen Streitereien zwischen Daemon und Katy, und trotzdem gibt es immer kleine Spannungen zwischen ihnen und man spürt schon ein paar kleine Funken.
Leider komme ich jetzt schon zu einem negativen Punkt. Nämlich zu Daemons namen. Geht es noch unkreativer ? Daemon oder Damon oder jegliche andere Form find ich einfach nur nervig. Es gibt doch noch genug andere Namen mit D, schließlich ist es der gleiche Anfangsbuchstabe wie bei den Geschwistern (Dee & Dawson). Also bitte ? Warum schon wieder so ein doofer Name, der sich auf so gruselige Dämonen bezieht. Dee dagegen hat so einen schönen Namen, und Dee gewinnt man auch wegen ihrer quirligen Art sehr schnell lieb.
Spannend war das Buch eigentlich die meiste Zeit, doch zum Ende stieg die Spannung mit jeder Seite (Buchseite). Gut fand ich auch den Aspekt, der Mischung aus Fantasy und Sciene-Fiction.
Leider gibt es noch einen negativen Punkt, nämlich leichte Ähnlichkeit zum ersten Teil von Twilight.
Beides ein Typ, der deutliche Abneigung gegenüber der Hauptprotagonistin zu anfangs zeigt.
Auch eine Gemeinsamkeit ist, dass Bella und Katy beide neu in die jeweilige Stadt kommen und sich dort erst zurecht finden müssen. Auch das beide keine Angst vor den Typen haben, und eher interessiert sind, ist leider eine weitere Ähnlichkeit.


Im großen und ganzen ein sehr schönes Buch, dem ich so gerne 5 Blumen gegeben hätte, weil ich eigentlich so toll finde. Leider gibt es negative Punkte, so dass ich leider keine andere Wahl habe als 4 Blumen zu geben. Und ich hoffe, dass der nächste Band noch besser wird :)



Obsidian - Schattendunkel

Kommentare:

  1. amazing blog, love it<3
    Maybe want follow each other? if yes, just follow me and i follow you back :)
    http://fashionsecrets-oksana.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. your blog is very cool :)
      great idea to follow each other, i follow you now :)

      Löschen
  2. Thanks for checking out my blog, dear:)
    I am your follower on GFC(22)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you, i am happy that you are my twenty-second follower :)

      Löschen
  3. Ich liebe diese Reihe *-* freue mich schon auf Band 4
    Bleibe hier als Leserin, folge dir über GFC :)
    Lg Mersi
    http://rotaliedbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, ich freu mich auch schon total :)
      Freut mich :)
      Lg Callie

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Dankeschön für deinen Kommentar :)