ein titel, der sich nicht mal um bücher dreht : vegetarismus

also wenn ihr schön öfters meine posts gelesen habt, wisst ihr bestimmt, dass ich veggie bin
um das für euch nachvollziehbar zu machen erzähle ich euch mal wie es dazu gekommen ist und warum ich es bin.
noch ein verständnispunkt : wenn ich in diesem post von fleisch rede meine hauptsächlich säugetiere und vögel , keine fische -> die esse ich aber auch nicht, viele punkte treffen trotzdem auf sie zu ...
also angefangen hat das ganze so in der 5. klasse, also vor circa 10 jahren...
neue schule, neue freunde, von denen auch eine vegetarien ist ( dazu später mehr )
und ich hab darüber nachgedacht
davor fand ich fleisch nicht besonders toll, weil ich aufrgrund einer essensallergie nur lamm und rind essen konnte
angefangen hat das ganze wieso sterben tiere für uns ...und dazu die komponente dass es mir nicht schmeckt, dazu kommt noch dass ich schon den geruch hasse, weitere dinge haben es im laufe der jahre verstärkt..
die haltung der tiere und die frage wieso ?? nur weil der mensch stärker ist und da gerade lust zu hat ?? der mensch handelt auch völlig verantwortungslos und schlachtet alles einfach ab...
weiter darüber nachgedacht komme ich zu folgendem gedankenversuch: was wenn es anders herum wäre ?? tiere wäre schlauer und das bild bildet sich eines wahllosen tieres das gerade mensch ist...
wenn ich das bei google eingebe, kommt natürlich nichts, ...
aber aus dem versuch folgt, tiere können doch genauso denken wie wir , oder nicht ? nicht ganz, aber wer weiß das schon, ich bin der ansicht, dass sich auch manche tiere zum selbstschutz dumm stellen, aber das ist wieder eine ganz andere diskussion .. :)
-----> zum bild : das zum thema respekt vor tieren und ihrem denken

ein weiterer grund ist der klimawandel : ist ja nicht so dass nur durch das mesten und halten von kühen 30% des klimawandels gefördert wird, und das die autos weniger verbrauchen....
daraus folgt der gedankenversuch ein welt ohne menschliche fleischesser ( ich würde hinwollen) ist machbar, wieso lässt man die tiere nicht einfach leben ohne nutzen ?? wie egositisch ist eigentlich der mensch ??? ziemlich sogar , okay arbeitsplätze, aber bei den vielen freien stellen in deutschland müsste ein metzger oder schlachter einfach einen  anderen beruf erlernen...
die skandale und die zubereitung machen das ganze noch ekliger
zu den kritikpunkten an der lebensform :
nicht gesund : wenn man weiß wie es geht lebt man genauso gesund und genauso lange
stoffe im fleisch vorhanden sind gibts auch in anderen lebensmitteln
beispiel : eisen . ist im fleisch vorhanden, aber auch in spinat oder hülsenfrüchten, und ein zusatzpunkte wie viele giftige stoffe wurden in letzter zeit in fleisch gefunden : viele

ich gehör  übrigens zu den strengen vegatarien und esse auch keine gelantine, schließlich stammt die aus dem toten tier, also keine gummibärchen etc, die auch irgendwie nicht vermisse :)
das thema veganer : natürlich ein negativer kritikpunkt, aber das ist mir zu hart und ich habe ein starke schwäche für milchprodukte und ich weiß auch nicht genau ob ich soja vertrage
was schon zum nächsten punkt führt: ich finde es total unsinnig, dass vegetarier tofu essen, was aus soja besteht. es wird fleischersatz genannt und mir schmecksts auch nicht
fleischersatz, also vermissen sie fleisch und mögen den geschmack
ich als person , die kein fleisch ist weil es mir nicht schmeckt kann den punkt nicht nachvollziehen einen ersatz zu brauchen


was an dem thema so traurig ist, ist der umgang mit vegetarien
meine familie väterlich hat kein verständnis dafür, respektiert es nicht und will mir immer fleisch aufdrängen und zieht meine lebensform ins lächerliche ... :(
restaurants : außer salat  gibts nur wenig
in den meisten nur ein gericht, der rest fleisch ... *ich könnt kotzen*
die höhe war circa vor einem jahr als ich in einem restaurant war, dass nur hauptgericht mit fleisch hat ... ich musste also einige sachen von meinem gericht ab bestellen
und hab beschlossen dieses restaurant nicht wieder zu besuchen...
manche leuten finden es komisch, wenn ich von gerichten dinge ab bestelle und finden das unangehm
-> ich nicht , schließlich zwingt mich keiner dazu wie ein kaninchen nur salat zu essen...

andere länder und fleisch : noch schlimmer als bei uns
nur ein beispiel china : veranstaltet blutbade von delphinen nur zum essen und essen auch haustiere
und die hauptfrage an fleischesser :
WO BLEIBT DER RESPEKT VOR ANDEREN LEBEWESEN ???
-> ist ja leider nicht da ...
was mich dann auch noch aufregt ist der punkt : ,,ich esse fleisch,. aber nur wo die tiere vorher ein schönes leben hatte .. '' -äh hallo ??!???! ein tier wird geboren um als zweck für den menschen als essen zu dienen , soll es aber vorher noch schön haben um ..
1. dem esser ein besseres gefühl zu geben
       und
2. den tod als erlösung und als etwas schönes sehen ???


-> also ehrlich.

fast hätte ich den letzten punkt vergessen, warum andere meiner freunde veggies sind :
freundin 1 :
isst seit ihrer kindheit kein fleisch, weil es ihr nicht schmeckt , ihr vater und ihre schwester auch nicht
freundin 2 :
hat darüber nachgedacht als ich angefangen habe vegetarier zu sein und ist jetzt auch einer :)
freundin 3 :
machte ein ökologisches jahr auf einem bauernhof und fand den umgang mit tieren schrecklich.
freundin 4 :
ganz genau weiß ichs nicht. ich glaub ihr schmeckst nicht :?


so, ich hoffe ich habe euch mit diesem punkt nicht vollkommen fertig gemacht :)
aber das thema ist wichtig und sollte angesprochen werden !!!

.> so ich verzichte mit absicht auf ekelbilder weil das nicht mein hauptgrund fürs veggie sein ist
-> und wirklich allerletzer punkt : manche promis sind auch veggies
beispiel 1. . avril lavigne -> meine lieblingssängerin
ist fleisch nicht wegen dem umgang mit tieren


 ihre aktuelle single : 




und beispiel 2 : lea michele -> meine lieblingssängerin und schauspielerin
-> bekannt aus glee :)











und normal:






















sie ist aber veganerin. ihre gründe weiß ich aber grad nicht :/




sagt mir doch bitte was ihr von dem thema haltet ???


alles liebe und bis dann eure
Callie Wonderwood :)

Kommentare:

  1. Das Thema ist schwierig. Das meiste was du geschrieben hast sehe ich auch so.
    Aber überlege mal: Sind Tiere selber wirklich besser? Es gibt nicht nur Tiere die Gras und Blätter und Rinde und so essen. Denk mal an Wölfe, Bären, Löwen, Hunde, ... Genau genommen sind sogar Pflanzen Lebewesen. Und die werden auch gefressen.
    Denk auch daran, dass wir Menschen das schon immer gemacht haben. Es liegt uns im Blut, wie manche sagen würden.
    Außerdem bringt es das Leben ins Gleichgewicht. Es sollte auch dafür sorgen, dass es nicht zu viele Tiere von einer Sorte gibt.
    Das ist aber nur eine Seite der Medaille. Die andere sind deine Argumente. Es ist unmöglich, bedrohte Tiere zu schlachten nur um immer mehr zu essen. Außerdem könnte man auch mal ab und zu auf Fleisch verzichten. Es ist ja nicht so das es nur Fleisch gibt.
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jep. das thema hat haken und ich bin der ansicht, dass das uns nicht im blut liegt, sondern dass die anderen sich das einreden ...
      in bezug auf tiere ist das sicher nicht einfach, aber ich glaube ,dass sie vielleicht mehr instinkt geleiteter sind als der mensch, aber dewegen trotzdem nicht dumm.
      zu deinem letzten punkt finde ich, dass jeder anfangen könnte weniger fleisch zu essen und für mich wäre eine welt mir nur fleisch der horror :)
      bist du auch vegetarier ?
      liebe grüße Callie

      Löschen
    2. Nein, ich bin kein Vegetarier. Aber ich habe schon oft darüber nach gedacht. Aber am Ende habe ich dann doch nicht aufgehört Fleisch zu essen. Ich mag fisch einfach so gerne. :-) Auf Schwein und Rind kann ich eigentlich verzichten, die mag schlicht so gern.
      Darüber nachgedacht Vegetarier zu werden habe ich, weil wir Bio schon dreimal seziert (wahrscheinlich nicht richtig geschrieben) haben. Das war immer so blutig und unser Lehrer hat gesagt, war Essen ja auch Schnitzel, das sei genau das selbe. :-( Außerdem muss ich auch manchmal an die armen Tiere denken.
      Aber im Endeffekt halte ich trotzdem nicht durch kein Fleisch zu essen.
      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
    3. Hey Marianne :)
      Vielleicht liest du das ja irgendwie.
      Zu deiner Aussage "Denk daran, dass wir Menschen das schon immer gemacht haben. Es liegt uns im Blut, wie manche sagen würden"
      Das stimmt nicht ganz. Wenn du es aus biblischer Sicht betrachtest (ich weiß ja nicht, wie religiös du bist), dann ist das falsch. Die ersten Menschen (Adam und Eva) waren keine "Fleischfresser". Sie haben den Job bekommen auf die Tiere zu achten und waren Ackerbauern. Fleisch wird erst seit der Zeit nach der Sintflut gegessen (Noah). Die Zeitspanne bis dahin beträgt in etwa 1500 Jahre. 1500 Jahre haben die Menschen also als Vegetarier gelebt. Und das waren sogar die ersten 1500 Jahre, in denen es die Menschen gab.
      Wie das Ganze aus evolutionärer Sicht aussieht, kann ich leider nicht sagen, da ich mich bisher nicht wirklich damit beschäftigt habe (Bio in der 10. abgewählt^^). Aber soweit ich mich erinnern kann, hat mein Relilehrer immer gesagt, die ersten Menschen seien Jäger gewesen (gut, er ist auch selbst Jäger und eh ein bisschen abgedreht, aber er weiß eig schon viel...)
      LG Lisa :)

      Löschen
    4. Ja, biblisch stimmt das schon, aber geschichtlich ist das so, dass die "Menschen" (wenn man es wirklich schon Mensch nennen will) Sammler und Jäger waren. Also man kann es sehen wie man will. Manche essen Fleisch und andere eben nicht. Ich ess nicht so viel, weil ich es nicht sooooo gerne mag. Vielleicht liest du diese Antwort ja auch noch irgendwann.
      Achja, was dass angeht, wie religiös ich bin, ich bin evangelisch und habe die Konfa Stunden geliebt und würde am liebsten noch weiter Konfa-unterricht haben. :-)
      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Dankeschön für deinen Kommentar :)